Weinkultur Preiss Theyern

Starte im Ortskern der Römer- und Nibelungenstadt Traismauer, direkt bei der WeinArtZone im Schloss Traismauer, und bewege dich von dort in Richtung Norden, dann Nordwesten und quere den Traisenfluss. Weiter geht es für dich, über den nächsten Kreisverkehr, auf der B43 in Richtung St. Georgen an der Traisen. Du fährst vorbei an der großen Gutschermühle und kleinen Heurigenbetrieben und kannst nach dem Weinort St. Georgen in der Kurve des GLS Zentrums links nach Wagram ob der Traisen einbiegen. Du fährst mit Blick auf die Wetterkreuzkirche, die eingebettet in den Wäldern über den Wagramer Weingärten herausragt und mehr oder weniger eine Grenzmarkierung zwischen Kremstal im Norden und Traisental im Süden darstellt, in den Weinort Wagram ob der Traisen ein. Die Weingärten, die über dem Weinort Wagram liegen, sind Teil der Großlage Parapluiberg. Achtung: In der nächsten scharfen Rechtskurve musst du gleich links abbiegen! Vorbei an der Ortskapelle und auf der Wagramer Straße Richtung Süden durch Wagram durch, biegst du nach dem Ortsende, bei der Kreuzung des ehemaligen Lagerhauses, im Herbst u.a. auch als Traubenannahmestelle der Winzer Krems genutzt, nach rechts Richtung Nußdorf ob der Traisen ab. Folge dem Straßenverlauf durch den malerischen Weinort Nußdorf ob der Traisen, und starte denn Reise bergauf in Richtung Theyern, den Theyernbach entlang, durch die Wälder, bis in den Ort Theyern hinein. Weiter geht es auf der Theyerner Dorfstraße, an der Dorfkapelle vorbei, die Dorfidylle dieses kleinen Örtchens wird sofort auf dich überspringen. Am Ortsende angekommen, ungefähr auf der Höhe des Ortsschildes, biegst du rechts ab. Vorbei an den Weingärten und Obstgärten des Theyerner Berges, sowie Feldern und Wäldern, bleibst du solange auf diesem Feldweg, bis dir ein Schild den Weinbergschmecken-Platz in die Ried Brunndoppel anzeigt. Hier biege rechts ab. Durch den Wald bis zu den Weingärten der Ried Brunndoppel, sind es nur noch einige Meter. Die Weingärten sind eingezäunt – das Tor einfach öffnen und wieder schließen, damit sich keine Rehe verirren (auch bei Anwesenheit am Platzl). Dieses findest du nun direkt vor dir. Genieße es!

Route navigieren